30.11.2015

Presseresonanz zu "2001 - Odyssee im Weltall" in Frankfurt


Frankfurter Rundschau, 28.11.2015, Thomas Stillbauer 

„Und das ist sie natürlich, ganz besonders in der Interpretation der HR-­Musiker, mal ganz sacht, mal beschwingt, und all das ohne Blick auf die Leinwand. Das Orchester sitzt mit dem Rucken zum Film, den Überblick hat Dirigent Frank Strobel -­ und wie."    

„Schwer genug, eine Großkapelle und einen Chor miteinander in Einklang zu bringen, aber dies alles auch noch mit einem derart akribisch komponierten Kultfilm so zu synchronisieren, dass die Musik jeweils exakt mit dem Szenenschnitt beginnt oder endet: Chapeau."

Allgemeine Zeitung, 28.11.2015, Thomas Wolff 
„Das HR-Sinfonieorchester und das SWR-Vokalensemble, beide unter Leitung des Filmmusik-­Experten Frank Strobel, ließen das Publikum die ganze Wucht der effektvoll gesetzten Musikzitate spuren."

Frankfurter Neue Presse, 28.11.2015, Joachim Schreiner 
„Diesen Umstand arbeitete jetzt Frank Strobel am Dirigierpult des HR-Klangkörpers hervorragend heraus." 

Offenbach Post online, 28.11.2015, Axel Zibulski   
„(...) spielte das HR-Sinfonieorchester unter der Leitung des Filmmusik-Experten Frank Strobel wunderbar flexibel und doch absolut synchron mit den Bildern." 

"Mit einem Streicher-Adagio des armenischen Sowjetkomponisten Aram Chatschaturjan setzte Dirigent Strobel dazu einen ganz einfühlsamen Kontrapunkt."