28.10.2016

Aufblühendes Genre

Über FILMKONZERTE im Klassikbetrieb und den Reiz der bewegten Bilder. Ein Artikel in der aktuellen Concerti Ausgabe von Jakob Buhre.


„Zuletzt hat sich Strobel Sergei M. Eisenstein Iwan der Schreckliche mit der Musik von Prokofjew angenommen, ein Mammutwerk in zwei Teilen, das die Macher vor mehrere Herausforderungen stellte. (…) Doch der Aufwand hat sich gelohnt: Das Berliner Konzerthaus ist ausverkauft und der Filmabend in vielerlei Hinsicht beeindruckend.„


Concerti pdf